IHRE DIREKTVERBINDUNG ZU UNS!

Ich bin mit der Datenschutzvereinbarung einverstanden.
*Plfichtfelder
04.10.2018

The Philadelphia Orchestra Tour 2018

Zwei Wochen on the road durch Europa und Israel.

Gastspielreisen haben beim Philadelphia Orchestra eine lange Tradition und sind für das Orchester als Kulturbotschafter von hohem Stellenwert. Schon nach seinem ersten Konzert im Jahr 1900 reiste es ins benachbarte Pennsylvania. Heute gehen die Reisen um einiges weiter, wie in diesem Jahr nach Europa und Israel.

Fakten der Orchesterreise

Konzerte in Brüssel, Luxemburg, Paris, Düsseldorf, Hamburg und Wien standen auf dem Tourplan bevor es weiter nach Haifa, Tel Aviv und Jerusalem ging. Insgesamt wurden 528 Einzelstücke (Instrumente, Garderobe etc.) in 125 Kisten gepackt und letztendlich ein Gesamtgewicht von über 10 Tonnen transportiert. Das dazugehörige Carnet A.T.A. zeigte einen stolzen Warenwert von insgesamt über 10 Millionen USD.

 

Die schweren Musikinstrumente werden mithilfe eines Gabelstaplers verladen. Zu jedem Zeitpunkt gilt äußerste Vorsicht.
In Brüssel trat das Philadelphia Orchestra im Rahmen seiner Europatour auf.
Bei Orchesterreisen sind zuverlässige und pünktliche Transporte das A und O. Wir kümmern uns um Ihre Orchesterreise!
Das Musikequipment ist bereit für die Verladung.
HEED! Eventlogistik: Musikinstrumente auf Reisen
Konzertlogistik: HEED! Ist der Logistikpartner für weltweite Orchestertourneen.
Internationale Orchesterreisen: Die Musikinstrumente werden für den Transport sicher verpackt.
Mithilfe von Scherenliften werden Flugzeuge be- und entladen.
Während der Tournee wurden das Konzertequipment per Luftfracht und mit Trucks von Konzertsaal zu Konzertsaal bewegt.

In 17 Stunden von Bratislava nach Tel Aviv

Besonders schnell gehen musste es auf dem Weg von Bratislava nach Tel Aviv: Innerhalb von 17 Stunden musste der gesamte Transport von Konzerthaus zu Konzerthaus vonstatten gehen. Um diese Anforderung zu erfüllen, wurde das Equipment in eine extra gecharterte Boeing 737-400 verladen. Außerdem galt es, jegliche Abweichungen von vornherein auszuschließen, weswegen unser verantwortlicher Projektleiter die Fracht von der ersten bis zur letzten Sekunde persönlich begleitet hat.

 

„Thank you once again, Andreas. It has been a pleasure working with you on this tour. I wish you continued success and look forward to future endeavors.“

 

Kelvin Hill, Orchestra General Manager

 

Weitere Informationen zum Philadelphia Orchestra und der Tour finden Sie auf der offiziellen Website.

 

 
Sie haben Fragen zu diesem Projekt oder planen selbst eine Orchesterreise?
Kontaktieren Sie uns!